default_mobilesplash

Dies ist eine kleine Hobbyzucht, in der nur wenige Würfe im Jahr geboren werden. Hier zählt Qualität statt Quantität. Da die Schweinchen unser Hobby sind, stecken wir viel Zeit, Liebe und natürlich auch Geld in die Tiere. Daher ist es uns wichtig, für unsere Abgabeschweinchen verantwortungsbewusste Halter und ein artgerechtes Zuhause zu finden. Dabei nehmen wir uns heraus, nach Sympathie zu entscheiden. Wem wir ein Schweinchen übergeben, liegt in unserer Hand.

1. Abgabezeitpunkt

Unsere Jungtiere verlassen uns mit einem Mindestgewicht von 300g und frühestens mit 5-6 Wochen. Das entscheiden wir individuell, je nach dem wie lange die Mama stillt, nach Wurfgröße, Entwicklung usw. Jedes Tier ist zum Zeitpunkt der Abgabe augenscheinlich gesund, gut sozialisiert und an verschiedene Frischfuttersorten gewöhnt. Für die weitere Entwicklung im neuen Zuhause übernehmen wir keine Garantie.

2. Geschlechter

Die natürlichste und meist sehr harmonische Haltungsform ist ein Kastrat mit seinem/n Weibchen. Je nach Charakter und ab einer gewissen Gruppengröße kann auch ein Zweitkastrat (meist Frühkastrat) ins Rudel integriert werden. Auch eine reine Bubenhaltung ist unter bestimmten Voraussetzungen sehr gut möglich. Link Eine reine Mädelsgruppe ohne Kastrat lehnen wir ab, weil oft häufiger Zickereien / Unruhe und eine höhere Neigung zu Eierstockszysten beobachtet werden kann. Außerdem sollen so auch die Jungs eine Chance auf ein Zuhause bekommen. Die Bestimmung der Geschlechter erfolgt nach besten Wissen und Gewissen. Wir haben uns bis jetzt noch nie geirrt. Trotzdem: Wir übernehmen für die Richtigkeit der angegebenen Geschlechter keine Gewähr!

3. Haltungsbedingungen

Unsere Nasen sind eine großzügige Haltung mit viel Rennfläche gewohnt. Daher geben wir nicht in ausschließliche Käfighaltung ab. Pro Schweinchen sollten mindestens 0,5qm (in einer Kleinstgruppe) vorhanden sein. Hier findet ihr sehr schöne Ideen für Eigenbauten. Link Wir bevorzugen die Haltung ab drei Tieren und mehr, da Schweinchen Gruppentiere sind. Das hat für den Halter mehrere Vorteile: Einerseits muss er sich beim Versterben des Partnertieres nicht sofort Gedanken um "Ersatz" machen und kann in Ruhe trauern. Anderseits ist es für die Schweinchen viel abwechslungsreicher und spannender, je größer die Gruppe ist. Der Halter kann also viel mehr Verhaltensweisen beobachten als in 2er-Haltung.

4. Kastration

Um unseren Abgabejungs ein möglichst stressfreies Leben zu ermöglichen und dem neuen Halter mögliche Schwierigkeiten der Bockgruppenhaltung zu ersparen, geben wir an Liebhaber nur (früh-)kastrierte Jungs ab. Da die Kastration eine Senkung des Testosteronspiegels verursacht, sind Kastratengruppen meist ausgeglichener und harmonischer. Sollte es dennoch zum Zerstreiten der Gruppe kommen oder irgendwann ein Bub übrig bleiben, so ersparen wir ihm eine eventuelle "Einzelhaft" (6 Wochen Kastrafrist) und ein Mädchen kann sofort dazu gesetzt werden. Außerdem ist es für uns wesentlich einfacher, den Bub zu integrieren, sollte er zu uns zurückkehren. Weitere Informationen unter Kastration . Züchter sollten sich frühzeitig bei uns melden, wenn Interesse an einem Babybub als Zuchtbock besteht. Der Nachwuchs, den ich nicht in der Zucht behalte, wird in der Regel frühkastriert.

5. Reservierung

Jedes Schweinchen kann für drei Tage unverbindlich reserviert werden. Danach muss der Kaufbetrag innerhalb von 7 Tagen bezahlt werden (per Überweisung oder Barzahlung bei Abholung). Dies ist dann für beide Seiten verbindlich und das Schweinchen fest reserviert. Sollte sich der Interessent nach der Bezahlung gegen das Tier entscheiden, so wird der Kaufpreis nicht zurück erstattet und das Tier steht wieder zur Abgabe frei. Lediglich bei Tod oder auftretender schwerwiegender Krankheit erstatten wir die Kosten zurück.

6. Abholung und Transport

Wir bevorzugen ein persönliches Kennenlernen der neuen Schweinchenhalter und freuen uns daher sehr, wenn ihr genügend Zeit mitbringt, damit wir euch einige Infos über Eingewöhnung, Fütterung, Krankheiten usw. geben können. Außerdem habt ihr die Gelegenheit, unsere Tiere und unsere Haltung anzuschauen und Fragen zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein, wäre die Mitfahrgelegenheit (MFG) eine Alternative. Hierbei ist zu beachten, dass keines unserer Tiere alleine reisen soll (mindestens zu Zweit). Die MFG ist vom Käufer selbst zu organisieren, z.B. unter www.mitfahrzentrale.de oder www.mitfahrgelegenheit.de Je nach Entfernung zum MFG-Treffpunkt erheben wir auf Grund unserer investierten Zeit und der Benzinkosten eine Aufwandsentschädigung von 5,- bis 10,-€, wenn der Übergabeort mehr als 5 km von uns entfernt ist. Das Risiko des Transports trägt der Käufer! Das reservierte Schweinchen sollte spätestens 14 Tage nach Zahlung abgeholt werden. Sollte das Schweinchen länger hier bleiben, fällt eine Versorgungspauschale von 1,-€ pro Tag pro Tier an, wenn nicht anders besprochen. Meldet sich der Käufer nicht mehr bei mir, so steht das Tier wieder zum Verkauf.

7. Weitergabe / Rückgabe

Die bei uns erworbenen Schweinchen dürfen nicht ohne unser Wissen weitergegeben werden! Falls bereits neue Halter gefunden sind, so teilt uns bitte die Kontaktdaten desjenigen mit. Sollten wir genügend Kapazität haben, können unsere Ehemaligen nach Absprache unentgeltlich auch wieder zurück gegeben werden. Ist dies nicht möglich, so helfen wir gerne bei der Vermittlung, z.B. mit einer Beschreibung und Bild über unsere Webseite. Wir behalten uns für unsere abgegebenen Schweinchen das uneingeschränkte Vorkaufsrecht im Falle eines Besitzerwechsels vor!